Aufzug Befreiungshalle Kelheim

Bei der Planung des behindertengerechten Zugangs zur Befreiungshalle wurden denkmalpflegerische und naturschutzfachliche Aspekte berücksichtigt. Der Aufzug reagiert auf den monumentalen Bau mit einer Materialität aus Streckmetall, Edelstahl und Glas, welche aus der Ferne opak wirkt, beim Näherkommen jedoch ihre Mehrschichtigkeit und Tiefe offenbart. Die Brücke lässt den Aufzugturm behutsam und kaum sichtbar an die Befreiungshalle andocken.


Bauherr Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser,
Gärten und Seen
Architektur raupach architekten
Fertigstellung 2007
BGF --


PDF-Download

Zurück zur Projektübersicht

Befreiungshalle Kelheim Befreiungshalle Kelheim Befreiungshalle Kelheim