Kultur- und Bildungszentrum Unterhaching

An der Ortsstraße, hinter einem baumbestandenen, sehr städtischen Platz, öffnet sich die Hausgruppe, die aus drei ähnlich großen Bauten besteht und mit ihrem Innenhof eine Zäsur zwischen Haus und öffentlichem Raum darstellt.

Das Bild der drei Häuser wird von Funktion und Form bestimmt: die Flügelbauten sind verputzte, ockerfarbene Mauerwerksbauten, der Saalbau eine Stahlkonstruktion mit Zinkblechverkleidung.

Die Halle mit ihrer Maschinenästhetik ist bewusste Antithese zur gemeinhin geschätzten Bauerntheateratmosphäre.


Bauherr Gemeinde Unterhaching
Architektur Raupach + Schurk
Fachplanung Schmidt + Stahr - Freianlagenplanung
Prof. Leo Kornbrust - Künstler
Wettbewerb 1986 | 1. Preis
Fertigstellung 1989
BGF 5.500 m²


PDF-Download

Zurück zur Projektübersicht

Kultur- und Bildungszentrum Unterhaching Kultur- und Bildungszentrum Unterhaching Kultur- und Bildungszentrum Unterhaching Kultur- und Bildungszentrum Unterhaching Kultur- und Bildungszentrum Unterhaching Kultur- und Bildungszentrum Unterhaching